Sirenenanlage Kühberg

Um die Bevölkerung in Gefahrenlagen verstärkt durch akustische Signale warnen zu können, stellt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Konjunktur- und Krisenbewältigungspaketes 2020 – 2022 Mittel zur Förderung der Sireneninfrastruktur und deren Anbindung über den TETRA Digitalfunk bereit.

Mit dem Sirenenförderprogramm unterstützt der Bund den Ausbau kommunaler Sirenennetze in Deutschland.

Der Freistaat Sachsen gewährt der Gemeinde Bärenstein auf der Grundlage Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Gewährung von Zuwendungen zur Anschaffung und Errichtung von Sirenen (RL Sirenenforderung) eine Zuwendung in Höhe von 17.350 Euro für die Errichtung einer Sirenenanlage.

Bei dieser Anlage handelt es sich um eine Mastanlage (12 m Höhe) mit 4 Sirenenhörnern, die in Kühberg im Bereich des Gerätehauses errichtet werden soll. Die Auftragsvergabe erfolgte im Juli 2022. Mit einer Realisierung wird im 4. Quartal 2022 gerechnet.