schließen
drucken

Informationen zum Coronavirus

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

ich möchte Sie zur Coronavirus-Lage in Bärenstein und Königswalde informieren.

 

Aktueller Stand im Erzgebirgskreis / Gemeinden Bärenstein und Königswalde:

Im Erzgebirgskreis sind bisher 680 bestätigte Fälle bekannt geworden (Angaben des Landratsamtes Stand 18.09.2020, 16:00 Uhr).

 

Öffnet externen Link in neuem FensterDashboard Fallzahlen je Bundesland / Landkreis (Angaben des RKI)

 

 

Aktuelle Medieninformation des Freistaates Sachsen:

 

 

Ab 1. September 2020: Neue Verordnung zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung)

 

Im Freistaat Sachsen gelten die drei wesentlichen Grundlagen zur Verhinderung von Infektionen mit dem Corona-Virus auch künftig weiter: Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot von 1,50 Metern zwischen Personen im öffentlichen Raum sowie die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften und Läden. Ein Verstoß gegen die Maskenpflicht wird künftig mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro geahndet. Darüber verständigte sich am 25. August 2020 das Kabinett in seiner Befassung mit der kommenden Corona-Schutz-Verordnung. 

 

 

Weihnachtsmärkte werden wie Jahrmärkte und Volksfeste mit einem genehmigten Hygienekonzept erlaubt. Großveranstaltungen und Sportveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern dürfen stattfinden, sofern eine datenschutzkonforme und datensparsame Kontaktverfolgung möglich ist und ein genehmigtes, auf die Veranstaltungsart bezogenes Hygienekonzept vorliegt. Ab 20 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen vor Beginn der Veranstaltung sind Groß- und Sportveranstaltungen ohne weitere behördliche Entscheidung untersagt.

 

Wer für mindestens drei Wochen Saisonarbeitskräfte mit Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften in Betrieben mit mehr als zehn Beschäftigten beschäftigt, muss dies 14 Tage vor Arbeitsaufnahme der zuständigen kommunalen Behörde anzeigen. Zu Beginn der Arbeitsaufnahme muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.

 

Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheime sowie Krankenhäuser müssen ihre Besuchsregelungen an das aktuelle regionale Infektionsgeschehen anpassen. Die Regelungen müssen in einem angemessenen Verhältnis zwischen dem Schutz der versorgten Personen und deren Persönlichkeits- und Freiheitsrechten stehen. 

Die Rechtsverordnung gilt vom 1. September 2020 bis einschließlich 2. November 2020

 

Öffnet externen Link in neuem FensterSächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO

 vom 25.08.2020, gültig vom 01.09. bis 02.11.2020

 

Feuerwehren:

Die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren ist derzeit sichergestellt. Erforderliche und machbare Schutzmaßnahmen für die Kameraden sind gewährleistet. Ausbildungsdienste finden seit 28.05.2020 in kleineren Gruppen wieder statt. Jugendfeuerwehrdienste werden nach den Sommerferien wieder durchgeführt.

 

Schule und Kita's:

Wer sich innerhalb der vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hat, darf Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Kindertagespflege und Schulen nur mit einem negativen Corona-Test betreten. Alle einrichtungsfremden Personen, wie etwa Eltern, müssen bei Betreten dieser Einrichtungen stets eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. An Schulen wird Lehrkräften und Schülern das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Unterrichts empfohlen. Schulen können allerdings eine Maskenpflicht für diese anordnen. Das sieht die neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen vor, die am 31. August in Kraft treten und bis zum 21. Februar 2021 gelten wird.

 

Öffnet externen Link in neuem FensterAllgemeinverfügung zur Regelungung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen

vom 13.08.2020, gültig vom 31.08.2020 bis 21.02.2021

 

Öffnet externen Link in neuem FensterMusterformular Gesundheitsbestätigung

 

Öffnet externen Link in neuem FensterVersicherung der Kenntnisnahme der Betretungsverbote sowie der Infektionsschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Pandemie

 

Sportanlagen:

Die Turnhallen und Außensportanlagen in Bärenstein und Königswaldes sind wieder geöffnet. Die Sportvereine und Sportgruppenleiter(innen) sind selbst verantwortlich ein Hygienekonzept für Ihre Sportart aufzustellen und umzusetzen. Grundlage für dieses Konzept ist die nachfolgende Anordnung des SMS:

 

Öffnet externen Link in neuem FensterAnordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Ausbreitung des Vorona-Virus

vom 14.07.2020, gültig vom 18.07. bis zum Ablauf des 31.08.2020

 

Das Schwimmbad in Königswalde bleibt weiterhin geschlossen.

 

Rathäuser und gemeindliche Einrichtungen:

Die Rathäuser in Bärenstein und Königswalde sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Ebenso die Gemeindebüchereien.

 

Die gemeindlichen Spielplätze in Bärenstein und Königswalde sind wieder geöffnet.

 

Es gelten natürlich die derzeit gültigen Abstands- und Hygieneregeln.

 

Ich werde Sie weiterhin bestmöglich auf dem Laufenden halten. Bleiben Sie gesund!

 

Ihr/Euer

Bürgermeister

Silvio Wagner

 

#WirFürBärenstein

 

Zentrale Corona-Informationsseite Freistaat Sachsen

 

Wichtige Telefonnummern:

Zentrale Corona-Hotline Freistaat Sachsen: 0800 – 1000 214

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Hotline Gesundheitsamt Erzgebirgskreis: 03733 / 831 4444 & 03771 / 277 4444