Zprávy

z Bärenstein

Corona-Infos

Sachsen krämpelt die #Ärmelhoch

Sachsen krempelt die #Ärmelhoch © Bundesgesundheitsministerium

Das medizinische Personal krempelt die #ÄrmelHoch © Bundesgesundheitsministerium

Das medizinische Personal krempelt die #ÄrmelHoch © Bundesgesundheitsministerium

Sachsen krempelt die #Ärmelhoch

Sachsen krempelt die #Ärmelhoch © Bundesgesundheitsministerium

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte Sie zur Coronavirus-Lage in Bärenstein informieren.

Aktueller Stand im Erzgebirgskreis:

(Angaben des RKI Stand 20.10.2021, 00:00 Uhr)

Fälle gesamt: 34.559
Fälle letzte 7 Tage/100.000 Einwohner: 172,6
Todesfälle: 944

Aktueller Stand in der Gemeinde Bärenstein

(Angaben LUA Sachsen Stand 18.10.2021)

Neuinfektionen letzte 7 Tage: 4
Fälle letzte 7 Tage/100.000 Einwohner: 176,1

Dashboard Fallzahlen je Bundesland / Landkreis (Angaben des RKI)
 

Das sächsische Kabinett hat am 19. Oktober die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Sie tritt am 21. Oktober 2021 in Kraft und gilt bis einschließlich 17. November 2021. 

Das Kabinett hat in seiner heutigen Sitzung eine neue sächsische Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Diese wird am 21. Oktober 2021 in Kraft treten und bis einschließlich 17. November 2021 gelten.

Die Vorwarn- und Überlastungsstufe sind auch weiterhin an die Bettenkapazität und 7-Tage-Inzidenz-Hospitalisierungen geknüpft, jedoch kommt es zu einer Änderung hinsichtlich der Bedingungen für das Erreichen der Vorwarn- und Überlastungsstufe: Fortan gilt, dass es bereits ausreicht, wenn die jeweiligen Belastungswerte für die Krankenhausbetten auf der Normal- oder Intensivstation erreicht sind. Die Grenzwerte liegen für die Vorwarnstufe bei 650 Covid-19-Patienten auf Normalstation und 180 Covid-19-Patienten auf Intensivstation, für die Überlastungsstufe bei 1300 Patienten auf Normalstation bzw. 420 Intensiv-Patienten.

Ausnahmeregelung für Weihnachtsmärkte und Bergparaden

Weihnachtsmärkte, Bergparaden und ähnliche landestypische Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zeitgleichen Besuchern sollen in diesem Jahr wieder stattfinden können. Die Gesundheitsämter können in diesen Fällen bis zum Erreichen der Vorwarnstufe im Rahmen von genehmigten Hygienekonzepten Ausnahmen von der Kontakterfassung, der 3G-Regelung und der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes zulassen.

Auch mit Erreichen der Vorwarn- oder Überlastungsstufe sind die Veranstaltungen weiterhin möglich. Sofern die Veranstaltung in Flanier- und Verweilbereiche aufgeteilt wird, kann in den Flanierbereichen auf Kontakterfassung, 3G-Regelung und Maskenpflicht verzichtet werden.

In den Verweilbereichen entfallen die genannten drei Einschränkungen, wenn sich nicht mehr als 1.000 Personen zur gleichen Zeit in dem Bereich aufhalten. Andernfalls sind Kontakte zu erfassen, die 3G-Regel anzuwenden und es gilt grundsätzlich die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Änderungen beim 2G-Optionsmodell

Entscheidet sich ein Veranstalter – unabhängig davon, ob weniger oder mehr als 1.000 Besucher zeitgleich anwesend sind – für das 2G-Optionsmodell, entfällt mit der neuen Verordnung die bisherige Begrenzung auf 5.000 Besucher und die Pflicht zur Kontakterfassung. Es können zudem ungeimpfte Personen teilnehmen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder für die die STIKO aus medizinischen Gründen keine Impfempfehlung vorgelegt hat. Beide benötigen jedoch einen negativen Test für den Zutritt und ggf. ein medizinisches Attest. 

(Quelle: www.coronavirus.sachsen.de)

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO

vom 19.10.2021 gültig ab 21.10.2021 bis 17.11.2021
 

Rathäuser und gemeindliche Einrichtungen:

Die Rathäuser in Bärenstein und Königswalde sind zu den Öffnungszeiten geöffnet. Um die Kontakte so gering wie möglich zu halten, wird um Terminabsprache gebeten. Die Gemeindebüchereien sind geöffnet. Beim Betreten der Einrichtungen ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung bzw. FFP2-Maske zu tragen. Weiterhin gelten die Abstands- und Hygieneregeln.

Hygienekonzept Rathaus
 

Informationen zum Infektionsgeschehen in der Tschechischen Republik finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten sie auf der Websiten des Auswärtigen Amtes bzw. der Deutschen Botschaft in Prag

Ich werde Sie weiterhin bestmöglich auf dem Laufenden halten. Bleiben Sie gesund!

Ihr/Euer

Bürgermeister

Silvio Wagner

#WirFürBärenstein,
#esgehtnurgemeinsam

 

Wichtige Telefonnummern und Internetseiten:
Zentrale Corona-Hotline Freistaat Sachsen: 0800 – 1000 214
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
Hotline Gesundheitsamt Erzgebirgskreis: 03733 / 831 4444 & 03771 / 277 4444
Impfhotline: 0800 – 0899 089 

Serviceportal zu Impfung gegen das Corona-Virus in Sachsen
Corona-Informationen der Sächsischen Staatsregierung und der Ministerien